2014-06-18

Soooo peinlich ...

... aber irgendwie auch lustig.

Ich habe einer Freundin, die Fortuna Düsseldorf Fan ist, eine Geburtstagskarte gemacht. Nach längerer Zeit habe ich mich noch mal an den PC gesetzt und das Logo des Fußballvereins etwas verändert. Statt dem F95 habe es verändert zu einem P85 (P für Petie, 85 für ihr Geburtsjahr).

Fortuna Geburtstagskarte
SU Gastgeberset Fahnengruß Art.131529 S.202 (Katalog 2013/14)
Noch bis zum 30.06.14 einen Workshop machen!
SU Gastgeberset Banner Greetings Art.129714 S.202 (englische Version) (Katalog 2013/14)
Manchmal lohnt es sich das gleiche Stempelset in einer anderen Sprache zu nehmen.
SU Stempelkissen Anthrazit Art.126981 S.183 (Katalog 2014/15)
SU Kreisstanze 1 3/4'' Art.119850 S.221 (Katalog 2014/15)

Für alle die das Logo nicht kennen, das war meine Vorlage.







Irgendwann im Auto, als ich mal Zeit hatte mal nachzudenken, bekomme ich plötzlich einen Schreck! Petie ist doch nicht jünger als ich! Bin ich noch ganz gescheit (wohl nicht!). Zu Hause habe ich dann noch mal auf mein Kontaktdaten geschaut und da steht ihr Geburtsjahr 1985.

Das kann aber nicht sein, oh bin ich blööööd!

Manchmal muss man einfach mal nachdenken! Da habe ich mich wohl vertippt beim Geburtsjahr, es kann nur 1965 sein. Und nun....?

Ich hatte keine Zeit mehr für eine Korrektur, also das ganze mit Humor nehmen und ihr einfach zum 29. Geburtstag gratulieren. Jünger machen geht, oder ? :-)

Petie hat laut gejauchzt an der Türe. Die Gäste dachten schon ein Zalando Paket wäre angekommen :-). Manche Fehler sind zwar blöd, aber wenn man dafür herzhaft zusammen darüber lachen kann, dann kann das kein wirklicher Fehler sein. 

Korrektur kommt aber noch nach, das ist Ehrensache!

Verblödete, aber liebe Grüße
Mimi




Da ist schon die Korrektur :-),


muss sie nur noch wegbringen.


Kommentare:

  1. Solche Geschichten sind doch wunderbar ; ) GlG Elisabeth
    und das ist eine super tolle Karte

    AntwortenLöschen
  2. In dem Moment zwar nicht, aber im Nachhinein liebe ich diese Storys auch. Danke Elisabeth.
    Lg Mimi

    AntwortenLöschen