2014-12-12

Das war knapp ..


... beim Klingeln haben wir noch die letzten Schleifen gebunden.

Es gibt nichts schöneres als mit Kindern zu arbeiten. Neugierig, zappelig, verträumt und kreativ - alles in einem. Das war eine super Erfahrung auch für mich. Ich habe schon viel vorbereitet, da ich mit einer Stanze nicht so weit komme und wie gut, das ich Rot zum Stempeln ausgesucht habe, denn davon hatte ich wenigstens viele Nuancen :-). Stempeln mit so vielen Kindern war für mich auch das 1. Mal und es hat super geklappt. Es gab Gruppentische mit je 6 Kindern und für jede Gruppe hatten wir einen Erwachsenen. Vielen Dank an die Praktikantinnen! Meine Freundin, durch die ich zu diesem Vergnügen kam, stand uns auch zur Seite.

Ich habe die Box vorgefaltet und die Kinder haben sie dann mit etwas Hilfe nachgefaltet. Wir haben mit dem Boden begonnen, da er fast komplett verschwindet, eignet er sich gut für die erste Übung.
Den Deckel haben wir dann mit Sternen oder Schneeflocken bestempelt und dann wieder zusammen gefaltet.

Und was kommt Schönes hinein?

Ein Fimo Weihnachtsbaumanhänger
Fimo stempeln



Die Fimo-Anhänger waren auch optimal für eine große Gruppe umzusetzen. Erst eine Kugel formen, dann mit dem Handballen platt drücken. Wir haben sie mit einem runden Plätzchenausstecher in Form gebracht und mit einem Stempel von beiden Seiten geprägt. Für das kleine Loch eignet sich ein Holzspieß prima.
Dann hat jeder seinen Anhänger auf ein Stück Backpapier gelegt und wir haben es für 30min. bei 120 Grad im Ofen trocknen lassen. Wenn die Fimomasse anschließend ausgekühlt ist, dann ist sie durchgehärtet.
Nun nur noch eine Kordel (von Ikea) durchfädeln und verknoten.




Fimo Weihnachachtsbaum Anhänger

Dies war meine erste Probe.
Stampin up mit Kindern basteln

Die Anhänger kommen dann in die Schachtel und wir haben nur noch das Bändchen rumgeschnürt und verknotet. Den gestanzten Stern mit einer kleinen Holzklammer festklemmen und das Weihnachtsgeschenk ist fertig.







Für alle die das gerne auch mit einer Schulklasse machen wollen, ich hatte jetzt für jedes Kind 1€ Materialkosten und das gibt bestimmt jede Klassenkasse her. Ältere Kinder können die Schachtel auch aus Geschenkpapier machen, aber für Schüler der 2. Klasse war es noch etwas zu dünn.
Ich wusste, das es sinnvoller wäre zuerst die Anhänger zu machen, damit man die Trocknungszeit mit der Schachtel schon nutzen konnte. Ich hatte mich dann aber beim Anblick der jungen Hüpfer doch spontan umentschlossen die erste Zeit zu nutzten, wenn sich alle noch konzentrieren können, die Schachtel zu falten. Das war bestimmt auch sinnvoll, aber dadurch ist es dann zeitlich knapp geworden. Aber egal, wir sind fertig geworden!


Ich glaube das größte Problem haben die Kinder das Geschenk bis Weihnachten geheim zu halten und vor der ein oder anderen neugierigen Mutter zu verstecken. Die Sorgen wurden kurz zusammen besprochen - so süß!

Niemand war Lustlos - alle waren hochmotiviert! Das war richtig klasse!

Das schönste Kompliment hat mir die Tochter meiner Freundin gemacht, als sie zum Ende zu mir kam und meinte, ob ich nicht noch Lehrerin werden kann.

Danke!

Die glücklichen Gesichter haben mir richtig Freude bereitet.

Vielen Dank der Lehrerin, meinen Helfern und danke allen für die Blumen *grins*

Schönes Wochenende
Mimi

Kommentare:

  1. ... da wär man gerne wieder Kind ;-):

    lg geli

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Sache und ganz großartige Ideen, so schafft man bleibende Erinnerungen ;))) darf ich auch mal kommen ???
    GlG Elisabeth

    AntwortenLöschen